zurück zur Galerie

Kürnbach - das Schwarzrieslingdorf mit der  ----------->

Musikakademie des Blasmusikverbandes Baden Württemberg e.V

Vor unserer ersten Unterrichtseinheit gab's gleich am 1.Tag ein deftiges Abendessen

Unsere erste Unterrichtseinheit mit Wolfgang Kornberger

Der Gewölbekeller bot die ideale Basis für Fachsimpeleien

hier mit zwei unserer Dozenten - Hubert Salmhofer (links) und Rupert Frankhauser(mit schwarzem Uhrenarmband) 

Manfred befürchtet, dass Wolfgang Kornberger künftige Mozart-Arrangements für die VIENNA CLARINET CONNECTION  nur noch mit Gitarrenstimme bearbeiten wird

Christine und Werner hatten da so ihre Zweifel !

Annäherungsangst ! - Die gab's bei unseren Dozenten sicherlich nicht 

Kleinere dynamische Korrekturen von Helmut Hödl in Werner's Stimme - aber richtig begriffen haben wir erst am Konzert der VCC was die immer mit "piano" meinten !

Ein kleiner Spaziergang durch's Dorf, zur Regeneration unserer Akku's

Der eigentliche Star unserer Truppe - an der Gitarre , wie auch am heimischen PC - Manfred Sauer

Auch diese zwei wissen jetzt wieder was "nachsitzen" bedeutet

Unsere Unterrichtseinheit mit Hubert Salmhofer

       Werner versucht Rupert zu erklären, daß er Klarinette spielt und nicht Piano !     

Die Gesichter am 2.Abend im Kellergewölbe wirkten nach ca. 8 stündiger Spielzeit deutlich abgespannter wie am Abend zuvor  

 Auch Helmut verließ an diesem Abend zeitiger das Kellergewölbe, um ausgeschlafen in das Tags darauf stattfindende Konzert zu starten.  

Helmut ist wiederum so ein Typ, der sich sicherlich auch nicht von einem in unseren Musikproben überreichten Riesling oder Spätburgunder-Tune up erschrecken würde. 

Am letzten Tag war noch eine Matinee angesagt, die das Zeppelin-Ensemble mit 3 Stücken eröffnen durfte. 

 Dann war es endlich soweit - Das VIENNA CLARINET CONNECTION Ensemble mit Helmut Hödl, Hubert Salmhofer, Wolfgang Kornberger und Rupert Frankhauser (von links nach rechts)

Zum Schluss noch ein Gruppenfoto aller Workshop Teilnehmer samt Dozenten